die Kleinen - Freuden der Pädiater

aufmerksamen Lesern ist vermutlich nicht entgangen, dass die Wachsfiguren im Ponyhof von den Vertretern der aufschneidenden Zunft verfasst wurden. Da müssen wir Kinderärzte halt hintanstehen. Unser Tag besteht damit, die Brosamen zu veredeln... Wir haben Ausbildung betrieben, Planung, Strategiebesprechung. Wir durften Mütter trösten und Kinder. Und wir haben angeregte Diskussionen geführt mit unseren kleinen Patienten, über ihre Röntgenbefunde und die daraus resultierenden Konsequenzen. Es ergaben sich fruchtbare Debatten, zum Beispiel mit diesem süssen Knaben mit rosarotem Mäschlein im Haar. Er hat uns bestärkt. Erstens darin, dass wir einfach den besten Beruf haben, den es gibt. Und zweitens, dass es unsere wichtigste Aufgabe ist und sein muss, Leiden vorzubeugen, Schmerzen und Behinderung zu vermeiden und die körperliche Integrität zu wahren. Ganz besonders in einem Land, wo Korruption an der Tagesordnung ist.

Images: