Blog

...Or the beginning?

Zuunterst dieTübinger, dann die Renomationspupen und zuoberst das Kind!

Heute sind 44 Teilnehmer zur Prüfung angetrabt und haben, bis auf zwei (einer leider ein Abteilungsleiter), alle gut bestanden. Sie sind fleissig, lernbergierig und weiter sehr motiviert.

Um bei den Vögeln zu bleiben: was sahen wir auf unserer Rückreise vom Alexandersee? Ja einen ausgewachsenen Bartgeier in nächster Nähe am lustvollen soaren über der Bergstrasse! Un natürlich kam Tombaatar ganz aus dem Häuschen: er hielt das "nur zuschauen" kaum aus...

Heute, nach einem spannenden Vortragtag im zweiten Spital wurde klar, dass es im Land eine Richtlinie gibt, dass jedes Neugeboren im ersten Monat von einem Orthopäden klinisch untersucht werden muss.

...ein Bild sagt mehr als 1000 Worte...

PS: upload vom Panorama geht nicht, darum eine andre hübsche Aufnahme..

Unsere treue Übersetzerin Zarina organisiert diese Wochenende einen Ausflug - unter anderem zu meinem Namenskollegen - dem Alexandersee (Iskandarkul), mit anschliessender Übernachtung auf frostigen 2.300m.

Der Ansobtunnel zwischen Dushanbe und dem Norden Tajikistans ist auch unter dem Namen Todestunnel bekannt. Bei 5 Kilometer Länge, 15 Meter Sicht, 80 Stundenkilometern und Gegenverkehr ein passender Name.

Nach intensiver Ausbildung und theoretischem Training an Puppen und gesunden Babys haben wir am Nachmittag prompt das erste tadschikische Kind (weniger als 24 Stunden alt) mit  C Hüfte mit einer Tübinger Schiene versorgt.

Etwa die Hälfte der Tadschikischen lebt gemäss Schätzungen der Weltbank unter der Armutsgrenze von 41 Dollar pro Monat, die Arbeitslosigkeit wird offiziell mit 2.5% beziffert, inoffizielle Schätzungen gehen von 30-40% aus.

Seiten